In der via integralis finden sich Menschen, die den Weg aus der Tradition der christlichen Mystik mit der Praxis des Zazen, der Schweigemeditation aus der Zentradition, verbinden. Wir sind der Überzeugung, dass wir als Christen aus der Praxis des Zazen lernen können, zu Innerlichkeit, Stille und Kontemplation zu gelangen. Wir pflegen die "Zweisprachigkeit", um das je Eigene der beiden Wege sichtbar zu machen und authentisch zu pflegen.

Gott kommt nicht erst in den Menschen hinein,

er ist wesenhaft darin.

Meister Eckehart